Stadt Hartha
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Unsere Stadt
Eine Seite zurück Zur Startseite
Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 
Lage Stadt

Die sächsische Kleinstadt Hartha liegt seit der Kreisgebietsreform, die zum 01. August 2008 wirksam ist, im nord-westlichen Teil des Landkreises Mittelsachsen, im Direktionsbezirk Chemnitz.

In unserer Stadt leben 7.361 Einwohner (Stand 30.06.2015).

Sie umfaßt mit ihren Ortsteilen Aschershain, Diedenhain, Wallbach, Wendishain, Nauhain, Lauschka, Steina und Saalbach ein Areal von ca. 3.717 ha.

2004 wurde die Gemeinde Gersdorf mit seinen Ortsteilen Langenau, Kieselbach, Neudörfchen, Schönerstädt und Seifersdorf mit einer Größe von ca. 1.712 ha eingemeindet.

Mit Stadtratsbeschluß vom 05. Mai 2011 wurden die ehemaligen Landgemeinden Richzenhain und Flemmingen, die 1905 und 1913 nach Hartha eingemeindet worden sind, zu Ortsteilen von Hartha erklärt.

Ein Großteil der Flächen Harthas wird heute landwirtschaftlich genutzt.

Die Stadt Hartha liegt in zentraler Lage im Dreieck der Großstädte Leipzig - Dresden - Chemnitz mit einer jeweiligen Entfernung von ca. 50 km. Hartha übt für das Umland die Rolle eines Unterzentrums aus.

Naturräumlich zählt Hartha zum mittelsächsischen Hügelland. Die höchste Erhebung ist das Harthaer Kreuz mit 326 m ü. NN, zugleich Standort zweier Windkraftanlagen und eines Telekom-Sendeturmes.

 
© Stadt Hartha